Fragen und Antworten (FAQ)

In unserem FAQ-Bereich bekommen Sie alle Antworten auf die gängigsten Fragen zu unserem Online-Factoring Angebot.

Für den Zahnarzt:


Zahnarztfactoring

  • Was ist Factoring?

    Factoring ist der Kauf von Geldforderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen. Sie als Zahnarzt verkaufen Ihre offenen Forderungen an Teamfaktor. Dafür übersenden Sie die Rechnungsdaten über unser hochsicheres Serviceportal. Nach der Ankaufbestätigung erhalten Sie den Rechnungsbetrag bereits am nächsten Tag.

  • Warum Factoring?

    TeamFaktor zahlt Ihnen die Privat­rechnungen sofort aus und übernimmt das komplette Ausfall­risiko Ihrer Forderungen. Die Rechnungs­abwicklung, das Forderungs­management und ein patienten­freundliches Mahnwesen liegt bei uns. Das entlastet Sie spürbar von Verwaltungs­tätigkeiten.

    • sofort verfügbare Liquidität
    • planbare Liquidität
    • Entlastung Ihrer Praxisverwaltung
    • Übernahme des Honoarar-Ausfallrisikos durch TeamFaktor
    • Ratenzahlungsmöglichkeiten für Patienten bis 72 Monate
  • Welche Leistungen übernimmt Teamfaktor?
    • Persönlicher Ansprechpartner für die Praxis
    • 100% Auszahlung sofort ohne Rückbelastung
    • 100 % Honorarsicherheit durch Ausfallschutz
    • Gesundheitsfinanzierung bis zu 72 Monatsraten
    • Sekundenschnelle Bonitäts- und Ankaufsprüfung
    • Rechnungsstellung auf Wunsch mit Praxislogo
    • Laborsplitting – 3% Skonto bei Direktabrechnung mit Fremdlabor
    • Klärung von Abrechnungsfragen mit Kostenträgern
    • Forderungsmanagement inklusive Mahn- und Inkassowesen
    • Übernahme möglicher Rechtskosten
    • Sichere Datenübertragung der Abrechnungsdaten und Zusatzdokumente über das Serviceportal
    • Senkung Ihrer Verwaltungskosten
    • Entlastung Ihres Personals
  • Was ist eine Factoringgebühr?

    Die Factoring Gebühr setzt sich aus zwei Teilgebühren zusammen, aus der Servicegebühr und aus den Finanzierungskosten. Mit der Servicegebühr wird die gesamte Dienstleistung bezahlt, also die Verarbeitung und der Versand der Rechnungen, das Mahnwesen, die Patientenbetreuung und die Risikoübernahme beim Ausfall der Rechnung.
    Mit dem Ankauf der Rechnung erhält der Zahnarzt sofort den gesamten Rechnungsbetrag ausgezahlt. Von diesem Moment an, bis der Patient seine Rechnungen bezahlt, entstehen Finanzierungskosten. Diese Finanzierungkosten werden auf den Tag genau und für jede Rechnung getrennt berechnet und ergeben somit den exakten Finanzierungsbetrag.

    Pauschale Factoring Gebühren

    Beide Kosten werden gerne in einer pauschalen Factoring Gebühr zusammengefasst und als Prozentsatz auf den Rechnungsbetrag angegeben. Dabei werden die Finanzierungkosten aufgrund der langjährigen Zahlungserfahrungen geschätzt. Damit ist die pauschale Factoring Gebühr unabhängig von der Zahlungsweise des Patienten und damit möglicherweise zu hoch. Allerdings kann der Zahnarzt mit festen Kosten rechnen.

    Taggenaue Factoring Gebühren

    In diesem Gebührenmodell werden die tatsächlichen angefallenen Finanzierungsbeträge ausgewiesen und berechnet. Somit orientiert sich dieses Gebührenmodell an den tatsächlichen Kosten und ist damit wirtschaftlich günstiger als das Pauschalmodell, zumal vereinbart wird, dass mit der letzten Mahnung keine weiteren Finanzierungskosten für die Zahnarztpraxis entstehen.

    TeamFaktor bietet beide Gebührenmodelle an, so dass der Zahnarzt sich je nach Zahlungsverhalten seiner Patienten und Umsatzgröße das für ihn günstigere Gebührenmodell wählen kann.

  • Was ist Laborsplitting?

    Wir zahlen den Anteil der Fremdlaborkosten direkt an Ihr Dentallabor aus – und Sie erhalten sofort 3 % Skonto gutgeschrieben.

  • Was passiert, wenn der Patient nicht zahlt?

    Sobald wir Ihre Rechnungen angekauft haben, liegt das Forderungsausfallrisiko zu 100 % bei TeamFaktor. Der Ankauf der Forderung ist endgültig. Sollte der Patient nicht zahlen, erfolgt keine Rückbelastung.

  • Wie lange läuft der Vertrag?

    Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann 3 Monate zum Quartal gekündigt werden. Während der Kündigungsfrist ist die Zahnarztpraxis nicht verpflichtet, weitere Rechnungen einzureichen. Im Gegenzug ist TeamFaktor berechtigt, keine weiteren Bonitätsprüfungen zu erlauben.

  • Wann zahlt Teamfaktor Ihre Forderungen an Sie aus?

    Mit dem Ankauf der Rechnungen wird der Gesamtrechnungsbetrag abzüglich der Servicegebühren an das vertraglich vereinbarte Bankkonto ausgezahlt, damit können Sie über den Betrag bereits einen Banktag später verfügen.

  • Wie funktioniert die Datenübermittlung?

    Die Datenübertragung wird über das Online-Serviceportal TeamKonnektor abgewickelt. Sie benötigen einen aktuellen Internet-Browser und melden sich über einen geschützen Bereich mit Ihren Zugangsdaten an. Dann können Sie die RZ-Dateien und Zusatzdokumente an TeamFaktor hochladen sowie alle Abrechnungsdaten und Rechnungen einsehen und drucken.

  • Was müssen meine Patienten über Factoring wissen?

    Eigentlich nichts. Allerdings müssen Sie die Einverständniserklärung zur Factoring-Abwicklung unterschreiben. Bei Vertragsbeginn senden wir Ihnen ein kostenloses Starterpaket mit allen nötigen Informationen und Formularen zu.

  • Warum Teamfaktor?

    TeamFaktor ist auf das Factoring für Zahnarzt­praxen spezialisiert. Als Ihr Partner für Privat-Abrechnungen übernehmen wir den Druck und Versand der Rechnungen inklusive sofortiger Honorarauszahlung, bieten Schutz vor Zahlungs­ausfällen sowie Ratenzahlung für Patienten. Dabei kennen wir das Umfeld der Praxen sehr genau und können deshalb Zahnärzten einen besonders effektiven Service, individuelle Betreuung und deutliche Kostenvorteile bieten. Unsere Geschäftsprozesse sind schlank. Unsere Abläufe und Werkzeuge haben wir dank langjähriger Erfahrung so optimiert, dass wir unseren Kunden – großen und kleinen Zahnarztpraxen – Factoring günstiger als der Wettbewerb anbieten können.

    Kunden von TeamFaktor genießen eine sichere Liquidität bei hohem Leistungsniveau, die volle Entlastung von Verwaltungsaufgaben und ein großes Rendite-Plus. Im Mittelpunkt stehen dabei das vertrauensvolle und partnerschaftliche Verhältnis zu Ihnen sowie der seriöse und jederzeit sensible Umgang mit Ihren Patienten. Unser Team legt mit persönlichen Engagement und hoher Leistungsbereitschaft das Fundament für eine langfristige Zusammenarbeit und optimales wirtschaftliches Wachstum unserer Kunden.

    TeamFaktor ist die einzige Factoring Gesellschaft, die neben pauschalen Factoring-Gebühren auch ein taggenaues und damit kostenorientiertes Gebührenmodell anbietet und somit ein betriebswirtschaftlich optimiertes Factoring ermöglicht.

  • Was ist eine Ankaufsanfrage?

    Im Vorfeld der Behandlung kann die Zahnarztpraxis anfragen, ob und in welcher Höhe TeamFaktor die zukünftige Rechnung ankauft. Diese Zusage ist dann drei Monate gültig und kann beliebig oft verlängert werden. Die Ankaufsanfrage erfolgt online über den TeamKonnektor.

TeamKonnektor

  • Welche Voraussetzung muss meine Praxissoftware für die Benutzung von TeamKonnektor erfüllen?

    TeamKonnektor ist ein Rechenzentrum Client (RZ-Client), der die Standardschnittstelle des VDDS unterstützt. Wenn Ihre Praxissoftware die VDDS Schnittstelle ebenfalls unterstützt, kann er unter dem Namen "TeamFaktor" in der Praxissoftware aktiviert werden.

  • Wie sicher ist TeamKonnektor?

    Der Zugang zu TeamKonnektor ist nur über Ihre persönlichen Zugangsdaten erreichbar. TeamKonnektor arbeitet vollständig in einem Sicherheitsmodus, der auch für andere sensible Anwendungen wie Online-Banking genutzt wird.

  • Was kann ich alles über TeamKonnektor machen?

    TeamKonnektor arbeitet bidirektional, Sie können sowohl Daten senden als auch Daten empfangen bzw. sich anzeigen lassen. Die wichtigsten Sendedaten sind die RZ-Dateien für Privatrechnungen. Die Bonitätsanfrage erfolgt ebenfalls über TeamKonnektor, der die Ergebnisse verwaltet und auf Aktualität überwacht.

  • Wie arbeitet meine Praxissoftware mit TeamKonnektor zusammen?

    Damit Sie die Patientendaten nicht doppelt erfassen müssen, verfügt TeamKonnektor als RZ-Client über die VDDS Standardschnittstelle. Der TeamKonnektor kann kostenlos aus unserem Internetportal geladen und installiert werden. Über den TeamKonnektor ist dann Ihre Praxissoftware mit TeamFaktor verbunden.

  • Fallen zusätzliche Kosten durch TeamKonnektor an?

    Nein. Die Nutzung von TeamKonnektor ist im Rahmen eines Factoring Vertrags kostenlos.

Ratenzahlung

  • Was ist die Ratenzahlung / Gesundheitsfinanzierung von TeamFaktor?

    Oft wünschen sich Patienten eine optimale medizinische Versorgung, können aber die Kosten nicht auf einmal bezahlen. Hier hilft die Gesundheitsfinanzierung von TeamFaktor. Der Patient kann die Ratenhöhe und die Laufzeit selber bestimmen, die zu seinen wirtschaftlichen Verhältnissen passen. Der Zahnarzt erhält den Rechnungsbetrag sofort, der Patient zahlt seine Rate inklusive der anfallenden Zinsen.

  • Welche Vorteile haben Ihre Patienten?

    Der Patient erhält die optimale medizinsche Versorgung sofort und kann sie über einen Zeitraum in Raten zahlen. Der Zeitraum ist zwischen sechs Monaten und 72 Monaten frei wählbar.

  • Welche Vorteile haben Sie?
    Der Zahnarzt profitiert zum einem von der guten Versorgung des Patienten – die Patienten sind zufrieden und der Umsatz stimmt. Aufgrund des TeamFaktor Abrechnungsmodells spart der Zahnarzt zudem sämtliche Finanzierungskosten und bezahlt nur noch die Servicegebühr.
  • Was kostet die Gesundheitsfinanzierung?
    Für den Zahnarzt überhaupt nichts, im Gegenteil, er spart die sonst anfallenden Zinsen. Der Patient zahlt mit der Rate auch die Finanzierungskosten. Der Effektivzins bewegt sich je nach Laufzeit zwischen 7,90 % und 9,90 %.
  • Wie schnell bekommt der Patient eine Gesundheitsfinanzierung?

    Da gibt es zwei Möglichkeiten. Der Patient füllt den Antrag direkt auf den mitgelieferten Formularen aus und schickt die Unterlagen mit den erforderlichen Ergänzungen an TeamFaktor. Die zweite Möglichkeit ist ein Online-Antrag, der zu einem Satz von Formularen führt, die über ein Postidentverfahren zur Bank geschickt werden. In beiden Fällen ist eine Zusage innerhalb von einer Woche möglich.

Bonitätsprüfung

  • Darf die Zahnarztpraxis die Bonität prüfen?
    Solange die Zahnarztpraxis ein wirtschaftliches Interesse an der Bonitätsprüfung nachweisen kann, ist die Bonitätsprüfung erlaubt. Um ganz sicher zu gehen, empfehlen wir die Unterschrift des Patienten auf der Einverständniserklärung einzuholen. Damit stimmt der Patient auch der Bonitätsprüfung zu.
  • Wie schnell erfolgt die Bonitätsprüfung?

    Die Bonitätsprüfung erfolgt über das Online-Serviceportal TeamKonnektor und steht unmittelbar zur Verfügung. Die Prüfergebnisse werden archiviert und sind drei Monate lang gültig, danach kann die Bonitätsprüfung beliebig oft verlängert werden.

  • Führt die Bonitätsprüfung zu einer Schufa-Abfrage?

    Nein, die Prüfung der Bonität erfolgt in einer eigenständigen Datenbank. Diese wird täglich aktualisiert und enthält Daten von verschiedenen Wirtschaftsdatenbanken, unter anderem auch die Informationen der Schufa.

  • Was soll man tun, wenn die Bonität nicht ausreicht?

    In diesem Fall haben Sie einen guten Grund, mit dem Patienten über die Bezahlung der zukünftigen Rechnung zu sprechen. Am besten, Sie vereinbaren eine Anzahlung und einigen sich mit dem Patienten über die Restzahlung.

  • Verliere ich Patienten durch die Bonitätsprüfung?

    Eigentlich nicht, denn: Ist die Bonität ausreichend, sind Sie und Ihr Patient zufrieden. Reicht die Bonität nicht aus, haben Sie die Möglichkeit die Bezahlung mit dem Patienten im Vorfeld der Behandlung zu besprechen. Falls die Regelung mit dem Patienten nicht gelingen sollte, verlieren Sie einen Patienten, bei dem die zuverlässige Zahlung der Rechnung ohnehin zweifelhaft gewesen wäre.

Online-Factoring

  • Online-Factoring, was bedeutet das konkret?

    Online-Factoring ist die zentrale Kommunikationsplattform für alle Geschäftsvorgänge mit separaten Zugänge für den Praxisinhaber, für seine Mitarbeiter und Patienten. Online-Factoring informiert  tagesaktuell über sämtliche Abrechnungsvorgänge und ermöglicht einen betriebswirtschaftlichen Überblick. Die Patienten haben einen Zugang zu ihren Rechnungen, können diese online bezahlen und die Stellungnahmen zu Erstattungsschreiben einsehen.

  • Welche Vorteile bietet es für den Zahnarzt?

    Der Praxisinhaber hat Einsicht in alle Geschäftsvorfälle seiner Abrechnung, in das Zahlverhalten seiner Patienten und erhält eine betriebswirtschaftliche Übersicht mit Vergleichswerten anderer Praxen. Die Auswertung des praxisinternen Patientenbefragungssystems bleibt dem Praxisinhaber vorbehalten.

  • Und welche Vorteile sehen Sie für Patienten?

    Mit dem Online-Factoring ist TeamFaktor für Patienten rund um die Uhr erreichbar. Sie können Ihre Rechnungen online aufrufen, online bezahlen und auch online kommentieren. Auf Wunsch leitet er die Rechnung an seinen Kostenerstatter portofrei weiter. Der Patient kann das Reklamationsschreiben seiner Kostenerstatter der Rechnung anfügen und erhält umgehend dort auch die Stellungnahme von TeamFaktor bzw. Ihrer Praxis.

  • Was ändert sich für bestehende Kunden?

    Unsere bisherigen Kunden erhalten eine Fülle von neuen Funktionen und Einblick in die gesamte Korrespondenz mit Patienten und deren Versicherungen. Für den Praxisinhaber werden neue betriebswirtschaftliche Auswertungen bereitgestellt und er erhält die Auswertung der praxisinternen Patientenbefragungen.

  • Was kostet es mehr?

    Obwohl der Mehrwert von Online-Factoring enorm ist, entstehen keine zusätzlichen Kosten zu den bereits sehr günstigen Factoring Gebühren.

Für den Patienten:


Rechnung online zahlen

  • Was ist iisiipay

    iisiipay ist ein komfortables Online-Zahlsystem zur Bezahlung von Rechnungen. Dazu hat iisiipay die Überweisungsdaten Ihrer Rechnung gespeichert und bietet Ihnen zur Zahlung drei elektronische Überweisungsverfahren zur Auswahl an; einen QR-Code mit den Überweisungsdaten, ein SEPA-Lastschriftmandat oder eine Online-Direktüberweisung.

  • Was ist ein QR-Code im Banking?

    Moderne Banking-Apps können den QR-Code verstehen. Wenn Sie eine Banking-App mit Ihrem Smartphone nutzen, wählen Sie einfach eines Ihrer Konten aus, scannen den QR-Code und bestätigen die Überweisungsdaten, die Überweisung selbst übernimmt Ihre Banking-App.

  • Was ist ein SEPA-Lastschriftmandat?

    Mit dem SEPA-Lastschriftmandat erlauben Sie TeamFaktor den fälligen Rechnungsbetrag per Lastschrift von Ihrem Konto abzubuchen, bequem und einfach für Sie. Sie geben lediglich an, von welchem Ihrer Konto die Abbuchung erfolgen soll. Eine Bestätigung des elektronisch erteilten SEPA-Lastschriftmadates erhalten Sie per E-Mail.

  • Was ist eine iisiipay-Überweisung?

    Bei dem komfortabelsten Verfahren können Sie Rechnung sofort online bezahlen. Sie geben nur noch Ihre Bankverbindung und Ihre gewohnten Online-Banking-Zugangsdaten ein. Abschließend bestätigen Sie die Überweisung mit einer mobilen TAN.

  • Welche Vorteile habe ich?

    Sie können einfach und komfortabel Ihre Rechnung bezahlen. Alle Überweisungsdaten des Empfängers sind bereits gespeichert. So werden Tippfehler, Übertragungsfehler und Verzögerungen vermieden. Sie wählen Ihren Favoriten zur online Zahlung aus und haben mit wenig Aufwand Ihre Rechnung bezahlt.

  • Muss ich die Nutzung von iisiipay bezahlen?

    Nein, iisiipay ist ein kostenloses Service von TeamFaktor.

  • Wie wähle ich meine Rechnung aus?

    Sie geben unter www.iisiipay.de einfach Ihre Rechnungsnummer und als Sicherheit den Rechnungsbetrag ein. Sie werden dann automatisch auf das gesicherte Zahlformular Ihrer Rechnung weitergeleitet und können sich für eins der Zahlungsformen entscheiden.

  • Wie werde ich über meine Rechnung informiert?

    Wenn Sie Ihrem Rechnungsaussteller erlauben, Ihnen E-Mails zu schicken, erhalten Sie die Rechnungsdaten und den Link zur Zahlung der Rechnung in Ihr Postfach. Zusätzlich werden Sie auf die Skonto- und Zahlungsziele rechtzeitig hingewiesen.

  • Muss ich mich registrieren?

    Nein, mit iisiipay bezahlen Sie ohne Registrierung schnell, einfach und sicher. Alle zusätzlichen Daten werden im Online-Dialog hinzugefügt und nicht gespeichert.

  • Kann ich mich registrieren?

    Ja, Sie können sich über Ihre E-Mail bei iisiipay registrieren, Ihr Name und Ihre Kontodaten sind dann per Passwort gegen Missbrauch geschützt. Nicht speicherbar ist Ihre Pin und erst Recht nicht irgendeine TAN. Bei einer weiteren Überweisung per iisiipay ersparen sich alle weiteren Eingaben und erhalten einen Überweisungsbeleg per E-Mail.

  • Wie gut ist mein Passwort geschützt?

    Der beste Art ein Passwort zu schützen, ist es, das Passwort nicht zu speichern. Genau das wird bei iisiipay gemacht. Es wird lediglich ein Schlüssel benutzt, um die Gültigkeit Ihres Passwortes zu erkennen. Dieser Schlüssel lässt keinen trivialen Rückschluss auf Ihr Passwort zu. Falls Sie selbst Ihr Passwort vergessen sollten, erhalten Sie ein temporäres Passwort zur Vergabe eines neuen Passwortes.

  • Ist die iisiipay-Überweisung sicher?

    Ja. Mit der iisiipay-Überweisung verwenden Sie Ihr bewährtes, sicheres Online-Banking-Protokoll.Die Eingabe der Online-Banking-Zugangsdaten, der PIN und der TAN erfolgt im gesicherten Zahlformular von iisiipay. Sensible Daten wie PIN und TAN werden nicht gespeichert.

  • Welche TAN-Verfahren werden von iisiipay unterstützt?

    Bei iisiipay wird vorzugsweise das Mobil Tan Verfahren eingesetzt. iisiipay überträgt dabei die Überweisungsdaten über das gesicherte FinTS Verfahren an Ihre Bank und veranlasst die Zusendung einer SMS. In der SMS sind der Betrag, die Empfängerdaten und eine TAN enthalten. Erst wenn alle Angaben stimmen, geben Sie die Überweisung mit der TAN frei.

  • Werden meine Online-Banking-Zugangsdaten und die TAN gespeichert?

    Nein, iisiipay speichert weder PIN noch TAN. Diese sensiblen Daten sind auch zu keinem Zeitpunkt von außen einsehbar. Selbst iisiipay kann nach der Online-Überweisung nicht mehr auf Ihr Konto zugreifen oder es einsehen.

  • Muss ich meine Bankdaten eingeben?

    Nein, in dem QR-Überweisungscode sind alle Überweisungsdaten wie Empfänger, Empfängerkontoverbindung, Betrag und Verwendungszweck enthalten. Ihre Bankdaten werden erst später über Ihre Banking-App eingefügt.

  • Muss ich meine Online-Banking Zugangsdaten eingeben?

    Nein, bei dem QR-Überweisungscode und bei der SEPA Datei sind keine Online-Banking Zugangsdaten erforderlich.

  • Ist iisiipay ein Homebanking-Programm?

    Nein, iisiipay ist ein Service zur komfortablen Bezahlung Ihrer Rechnungen. Dabei unterstützt iisiipay vorhandene Homebanking Programme oder Banking-Apps.

  • Habe ich ein Konto oder ein Guthaben bei iisiipay?

    Nein, iisiipay ist ein Service zur komfortablen Bezahlung Ihrer Rechnungen, dazu ist kein separates Konto oder Guthaben bei iisiipay erforderlich. Genauso wenig sind Kreditkarten Informationen bei iisiipay hinterlegt.

  • Kann ich mit iisiipay überall bezahlen?

    Nein, iisiipay ist ein Service zur komfortablen Bezahlung Ihrer Rechnungen. Andere Bezahlsysteme oder Online Einkäufe werden nicht unterstützt.

Ratenzahlung

  • Was ist die Ratenzahlung von TeamFaktor?

    Oft wünschen sich Patienten eine optimale medizinische Versorgung, können aber die Kosten nicht auf einmal bezahlen. Hier hilft der Ratenzahlungsservice von TeamFaktor. Sie als Patientin oder Patient bestimmen selbst die Ratenhöhe und die Laufzeit, die zu Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen passen.

  • Welche Vorteile habe ich als Patientin oder Patient?

    Sie erhalten die optimale medizinsche Versorgung sofort und können sie über einen Zeitraum in Raten zahlen. Der Zeitraum ist zwischen sechs Monaten und 72 Monaten frei wählbar.

  • Wie funktioniert die Ratenzahlung von Arzrtrechnungen im Einzelnen?

    Sie besprechen mit Ihrem Zahnarzt die Behandlung und bestimmen, was gemacht werden soll.
    Starten Sie den Online-Dialog unserer Partnerbank SWK Bank.
    Berechnen Sie ganz bequem zunächst Ihre persönlichen Konditionen.
    Wählen Sie die passenden Teilzahlungsraten.
    Füllen Sie den Rest des Online-Formulars aus. Anschließend …
    … drucken Sie das Antragsformular* und bringen es zur Post zum Postidentverfahren.
    Unsere Partnerbank, die SWK Bank, prüft Ihre Anfrage und bestätigt Ihnen den Vertrag.
    Anschließend zahlen Sie die Behandlungskosten mit den von Ihnen gewählten Teilbeträgen bequem und günstig zurück.

    Starten Sie hier:

    Alternativ können Sie aber auch hier das pdf-Formular herunterladen und offline ausfüllen.

  • Was kostet die Ratenzahlung?

    Sie zahlen mit der Rate auch die Finanzierungskosten. Der Effektivzins richtet sich nach dem aktuellen Bankleitzins. Zur Zeit bieten wir für eine Laufzeit von bis zu 36 Monaten einen Effektivzins von nur 7,90 % an.

  • Wie schnell bekomme ich eine Ratenzahlung?

    Sie füllen Online unseren Antrag auf Ratenfinanzierung aus, der komplette Antrag inkl. der aktuellen Konditionen werden Ihnen als PDF zum Ausdrucken bereitgestellt. Nach Druck und Unterzeichnung gehen Sie zur Post und schicken nach Prüfung Ihrer Personaldaten den Antrag an unsere Partnerbank SWK. In der Regel ist dann eine Zusage innerhalb von einer Woche möglich und Sie können die gewünschte Behandlung starten. Zum Antrag. Alternativ können Sie aber auch hier das pdf-Formular herunterladen , offline ausfüllen und uns per Post zuschicken.

  • Wie kann ich meine Zahnarztrechnungen in Raten zahlen?

    Ganz einfach: Nutzen Sie den bequemen Online-Antrag: Jetzt Ratenzahlung beantragen: Der Online-Antrag führt Sie in mehreren Schritten durch den Antrag. Anschließend drucken Sie die Unterlagen aus und bringen sie zum Postidentverfahren zur Post. Eine Zusage innerhalb von einer Woche ist möglich. Alternativ können Sie aber auch hier das pdf-Formular herunterladen , offline ausfüllen und uns per Post zuschicken.

Rechnungserstattung

  • Warum wird die Zahnarztrechnung nicht vollständig erstattet?

    In der Regel erhalten Sie Ihre Zahnarztrechnung von den privaten Krankenversicherungen / Beihilfestellen vollständig erstattet. Falls jedoch Erstattungseinschränkungen vorliegen, kann schnell der Eindruck entstehen, dass die Zahnarztrechnung bei den betroffenen Leistungen falsch oder unbegründet ist. Das ist leider nicht so.

    Die Zahnarztrechnung basiert auf der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ). Die Erstattung richtet sich nach den Versicherungsbestimmungen der privaten Krankenversicherungen bzw. nach den Vorschriften der Beihilfe. Aufgrund der unterschiedlichen Vorschriften kann es zu Erstattungseinschränkungen kommen, obwohl die Zahnarztrechnung völlig korrekt ist. In diesem Fall müssen Sie die Zahnarztrechnung ohne Abzug zahlen und die Erstattungseinschränkungen Ihrer Versicherung privat übernehmen.

    Gleichwohl können Sie sich bei Erstattungseinschränkungen an uns wenden. Wir unterstützen Sie bei der Einholung von zahnärztlichen Stellungsnahmen und Zusatzbegründungen, damit Ihr Privatanteil möglichst gering ausfällt.

  • Wann ist eine Behandlung medizinisch notwendig?

    Diese ist in Paragraph 1 Abs. 2 der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) geregelt. Hier wird ausdrücklich festgehalten, dass der Zahnarzt nur Leistungen berechnen darf, …“die nach den Regeln der zahnärztlichen Kunst für eine medizinisch notwendige zahnärztliche Versorgung erforderlich sind.“ Damit wird eindeutig festgelegt, dass nur medizinisch notwendige Leistungen nach den regulären Ziffern der GOZ berechnet werden dürfen.

    Häufig werden von den Kostenerstattungsstellen Leistungen mit der Begründung abgelehnt, die Leistung sei medizinisch nicht notwendig. Wenn die oben genannten Kriterien erfüllt sind, ist diese Ablehnung unbegründet.

  • Wann ist eine Behandlung medizinisch nicht notwendig?

    Wunschleistungen, wie z.B. Austausch intakter Amalgamfüllungen oder Sportschutzschienen, besteht kein Anspruch auf Erstattung und müssen privat bezahlt werden.

  • Wer beurteilt, ob eine Behandlung medizinisch notwendig ist?

    Die seit Jahren verwendete Definition lautet:

    „Eine Heilbehandlungsmaßnahme ist medizinisch notwendig, wenn es nach den objektiven medizinischen Befunden und wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Zeitpunkt der Behandlung vertretbar war, sie als medizinisch notwendig anzusehen. Das ist im Allgemeinen der Fall, wenn eine wissenschaftlich anerkannte Behandlungsmethode zur Verfügung steht, die geeignet ist, die Krankheit zu heilen bzw. zu .lindern.“

    Aus diesem folgt, dass es ausschließlich dem fachlichen Ermessen des Zahnarztes in Absprache mit seinem Patienten obliegt, für welche Behandlung er sich entscheidet, um die notwendige Versorgung vorzunehmen (individuelle Beurteilung und Therapiefreiheit).

  • Wann ist eine Rechnung korrekt?

    Eine Rechnung ist korrekt, wenn sie den Anforderungen des Paragraph 10 der GOZ entspricht. In diesem Paragrafen ist geregelt, welche formalen Kriterien die Rechnung enthalten muss. Folgende Erfordernisse müssen vorliegen:

    • Berechnungsbestimmungen lt. Paragraphenteil der GOZ
    • allgemeine Bestimmungen sowie Bestimmungen zu den einzelnen Gebührenpositionen
    • Formvorschriften zur Erstellung der Rechnung (Datum der Leistung, Gebührennummer und-bezeichnung, Betrag, Anzahl der Leistung, Steigerungsfaktor)
    • Rechnungsformular gemäß Anlage 2 GOZ

    Sind alle formalen Kriterien eingehalten, ist die Rechnung von Ihnen als Patient zu bezahlen. Erstattungseinschränkungen Ihrer Kostenerstattungsstellen entbinden Sie nicht von dieser Zahlungsverpflichtung, wenn die Rechnung korrekt ist.

  • Besteht ein Vertrag zwischen dem Zahnarzt und privaten Krankenversicherungen /Beihilfestellen?

    Nein, ein Vertragsverhältnis zwischen Zahnarzt und einer privaten Versicherung besteht nicht. Es besteht zwischen dem Zahnarzt und dem Patienten ein Behandlungsvertrag, ein sog. Dienstvertrag, der auf der Gebührenordnung der Zahnärzte (GOZ) basiert.

    Zwischen Patient und Kostenerstattungsstellen liegt ein Versicherungsvertrag bzw. eine Beihilfeverordnung vor. Bei Erstattungsminderung ist daher der Versicherungsvertrag bzw. Beihilfeverordnung maßgeblich und nicht der Behandlungsvertrag mit dem Zahnarzt.

  • Warum wird die Rechnung nicht in vollem Umfang erstattet?

    Selbstverständlich gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Versicherungsverträge der Privaten Krankenversicherungen, an denen sich die jeweilige Erstattung zu orientieren hat. Ferner gibt es unterschiedliche, sich stets ändernde Beihilfevorschriften. Eine Ausrichtung der durchzuführenden zahnärztlichen Behandlung an Erstattungskriterien Ihrer Versicherung bzw. Beihilfe ist aus fachlichen und ethischen Gründen nicht möglich.

    Erstattungskürzungen müssen aus dem Versicherungsvertrag oder aus einer rechtswirksamen Mitteilung des Versicherers hervorgehen. Falls Sie die Entscheidung Ihrer Versicherung bzw. Beihilfestelle nicht akzeptieren wollen, müssen Sie Ihre Ansprüche rechtlich gegen Ihre Versicherung bzw. Beihilfestelle durchsetzen. Allerdings sollten Sie vorher prüfen, ob die Einschränkungen nicht doch in Ihrem Versicherungsvertrag festgelegt worden sind. Falls Sie zusätzliche Begründungen für die Behandlung oder Argumentationshilfen benötigen, wenden Sie sich bitte an uns.

  • Was ist eine Sachkostenliste?

    Private Krankenversicherungen besitzen inzwischen häufig sog. versicherungsinterne „Preis-Leistungsverzeichnisse“ bzw. „Sachkostenlisten“. Die Erstattung der Sachkosten bei zahnärztlicher Behandlung richtet sich dann nach den in der Sachkostenliste des Versicherungstarifs genannten Leistungsinhalten und Höchstpreisen.

  • Welche Auswirkungen hat das Vorliegen einer Sachkostenliste?

    Die wirksame Aufnahme einer Sachkostenliste in einen Versicherungsvertrag bedeutet immer erhebliche Erstattungskürzungen bezüglich der Material- und Laborkosten, da diese häufig knapp die Hälfte der Gesamtrechnung ausmachen.

    Wenn diese dann bei der Erstattung um die Hälfte gekürzt werden, entsteht unweigerlich eine „Versorgungslücke“, die leider vielen Patienten nicht bekannt ist.

    Ein Zahnarzt bzw. zahntechnisches Labor ist nicht an die Sachkostenliste Ihrer Versicherung gebunden. Die Preise für private zahntechnische Leistungen werden vom Zahntechniker betriebswirtschaftlich nach der BEB-Liste kalkuliert und richten sich nach Aufwand, Qualität und Präzision. Daneben werden häufig individuelle ästhetische und funktionelle Gegebenheiten besonders berücksichtigt.

  • Warum wird trotz vorliegender Begründung der erhöhte Faktor nicht erstattet?

    Häufig erfolgt die Ablehnung des erhöhten Faktors mit der Forderung nach einer individuell auf den Patienten bezogen Begründung. Hauptsächlich Versicherte der Postbeamtenkrankenkasse und der Beihilfe sind hiervon betroffen.

    Da in der GOZ keinerlei Hinweis auf die Notwendigkeit einer personenbezogenen Begründung enthält, ist die Forderung seitens der Kostenerstattungsstellen nicht stichhaltig. Es ist unerheblich, ob der erhöhte Aufwand seine Ursache in den patientenbezogenen Umständen findet.

    Dagegen ist sehr wohl ausgeführt, dass eine Erhöhung des Steigerungsfaktors auch in den besonderen Umständen bei der Ausführung der Behandlung seine Rechtfertigung findet. Um eine Nacherstattung zu erreichen, ist es meist ausreichend, eine ergänzende Begründung nachzureichen, die wir gerne für Sie bei dem Zahnarzt anfordern und an Sie weiterreichen.

  • Was ist eine Analogposition?

    Auch nach der Einführung der neuen Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) im Jahr 2012 ist dem medizinischen Fortschritt nicht immer Rechnung getragen. So sind einige innovative Behandlungsmethoden nicht in der neuen GOZ abgebildet. Daher steht dem Zahnarzt die Möglichkeit offen, selbstständige, nicht im Gebührenverzeichnis enthaltene Leistungen entsprechend einer nach Art, Kosten- und Zeitaufwand gleichwertigen Leistung des Gebührenverzeichnisses berechnen zu können. Diese Leistungen sind meist mit einem Zusatz z. B. dem Buchstaben ‚a‘ versehen. Bei diesen Leistungen kann es jedoch zu Schwierigkeiten bei der Erstattung kommen. Sie werden nicht immer als medizinisch notwendig anerkannt. In diesem Fall können wir für Sie beim Zahnarzt eine Zusatzerklärung anfordern, die die medizinische Notwendigkeit begründet.

  • Wann entstehen Mehrkosten beim Zahnarzt?

    Unter Mehrkosten versteht man Kosten, die nicht von der gesetzlichen Versicherung getragen werden und vom Patienten selbst übernommen werden müssen. Hierbei gibt es unterschiedliche Arten von Mehrkosten:

    • Zuzahlung zu bestimmten zahnärztlichen Leistungen, die nicht in voller Höhe von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden z.B. Kunststofffüllung in Mehrschichttechnik
    • Leistungen, die in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht vorgesehen sind z.B. professionelle Zahnreinigung
    • Wunschleistungen, da keine medizinische Notwendigkeit besteht z. B. Austausch intakter Amalgamfüllungen

    Grundsätzlich sind diese Mehrkosten in einer schriftlichen Vereinbarung zu dokumentieren und von Ihnen zu unterzeichnen. Über diese Mehrkosten erhalten Sie von uns eine Rechnung, die nach den formalen Rechnungskriterien der GOZ erstellt ist.

  • Werden Implantate von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt?

    Im Sozialgesetzbuch V (SGB V) ist geregelt, dass Implantate nicht zum gesetzlichen Leistungsumfang zählen. Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen die Kosten für die Einbringung von Implantaten nicht bezuschussen, es sei denn, es liegen seltene Ausnahmeindikationen für besonders schwere Fälle vor. Ob eine Ausnahmeindikation vorliegt oder nicht, ist in den zahnärztlichen Behandlungsrichtlinien vorgegeben. Im Allgemeinen sind Implantate, Ihre Suprakonstruktionen und alle mit der Implantation in Verbindung stehenden Leistungen private Leistungen.

  • Was passiert, wenn ich eine Rechnung nicht zahle?

    Nach Ablauf der Zahlungsfrist Sie erhalten von uns eine Zahlungserinnerung mit der Bitte, die Zahlung umgehend vorzunehmen. Sollten Sie auf diese Zahlungserinnerung nicht reagieren, wird das Mahnwesen fortgesetzt. Allerdings erhöht sich dann Ihr Zahlbetrag um Mahngebühren und möglicherweise Verzugszinsen. Falls wir auch nach der dritten Mahnung immer noch keinen Zahlungseingang verzeichnen können, behalten wir uns vor, die Forderung an ein Inkassounternehmen weiterzugeben. Die dann fälligen Inkassogebühren erhöhen zusätzlich den Rechnungsbetrag. Falls sich schon bei Rechnungsstellung Zahlungsschwierigkeiten abzeichnen, raten wir zu einer Ratenzahlungsvereinbarung mit uns.


Live-Demo Zugang anfordern


Zahnarzt Factoring Serviceportal Teamkonnektor